Politik

Gewerbe unterstützt CO2-Referendum

Der Schweizerische Gewerbeverband (sgv) unterstützt die Sammlung von Unterschriften für ein Referendum gegen das CO2-Gesetz. Das Gesetz beinhaltet höhere Abgaben, Technologieverbote und Subventionen. Das sei mit den Anliegen des sgv nicht zu vereinbaren.

Der Schweizerische Gewerbeverband unterstützt das Referendum gegen das CO2-Gesetz.

Ein Hauptanliegen des Gewerbeverbandes war stets die Vereinbarkeit von ambitionierten Klimazielen und Wirtschaftlichkeit. In einer Medienmitteilung schreibt der Dachverband, er unterstütze die Umsetzung des Übereinkommens von Paris. Ziel sei eine Umsetzung des Abkommens in seiner ganzen Bandbreite und Flexibilität. Das vom Parlament in der Herbstsession verabschiedete CO2-Gesetz laufe diesem Ziel jedoch zuwider.

Abgaben, Verbote und Subventionen

Das Gesetz setze auf höhere Abgaben, Technologie­verbote und Subventionen. Ölheizungen und ausgewählte Anlagen werden durch das neue Gesetz de facto verboten. Mit dem vorgesehenen Klimafonds führe das Parlament ausserdem massive neue Subventionen ein. Das alles widerspreche der Strategie des Gewerbeverbands. Deshalb habe sich die Gewerbekammer dafür ausgesprochen, die Unterschriftensammlung gegen das neue CO2-Gesetz zu unterstützen.

Weitere Artikel

Newsletter
Anmelden und informiert bleiben.

Impressum Datenschutzerklärung © 2021 Klimagerecht